arrowautomotivebreadcrumbs-arrowbutton_arrowclose_modal_windowconfiguratordownloadfacebook-footerfacebookgoogleplus-footergoogleplushomeindustria-alimentareindustria-biomedicaleindustria-chimicaindustria-legnoinfolanguagelistmacchine-specialimarkerpackagingpage-nav-arrow--leftpage-nav-arrow--rightpinterestrow-listsaldaturasearchslider-arrow--leftslider-arrow--righttessiletwitter-footertwitteruseryoutube-footer

Chemische Industrie

Zuverlässigkeit und Sicherheit

Die Chemiebranche verlangt per se Umgebungen, Maschinen und Komponenten, die strengen Qualitätsanforderungen genügen. Die sich durch die Arbeitsumgebung ergebenden Risiken wie Korrosion, Oxidation, Explosion etc. sind die Hauptschwierigkeiten, für die Vesta als Lösung spezielle Serien an Zylindern, Ventilen und Zubehör aus geeignetem Material anbietet, die Anwendungen in Einhaltung der ATEX-Richtlinie garantieren. Aber nicht nur das Material, auch die Produktionstechniken machen unsere Komponenten so widerstandsfähig und zuverlässig auch bei hohen Produktionszyklen und bieten höchste Effizienz bei hervorragenden Leistungen.

Aufgrund der Eigenheiten der Branche bietet der Produktkatalog Vesta eine breite Auswahl an Standardlösungen oder Lösungen mit kleinen kundenspezifischen Anpassungen, aber auch die Möglichkeit, Komponenten anhand der spezifischen Bedürfnisse des Kunden zu konstruieren, in kürzester Zeit Prototypen für Tests anzufertigen und anschließend das geprüfte Projekt in Produktion zu nehmen.

Pneumatikzylinder mit Zugstangen nach ISO 15552, die Köpfe sind aus Aluminiumlegierung hergestellt, der Mantel wird einem Anodisierverfahren unterzogen, und die Stange ist aus verchromtem Stahl. 

Ventile und Elektroventile der Serie NAMUR. Grundsätzliche Merkmale sind der große Luftdurchsatz, die Luftdichtheit während des Betriebs gegenüber der Arbeitsumgebung bei bistabilen Modellen und solchen mit Rückfluss mit Pneumatik-Feder sowie hohe Austauschgeschwindigkeit und möglicher Dauerbetrieb ohne Schmierung.        

Die ATEX-Ventile und -Zylinder von VESTA halten alle Sicherheitsvorschriften ein, die in der Richtlinie 94/9/EG vorgesehen sind, um ein mechanisches Zündrisiko in potentiell explosiven Atmosphären der Kategorie II 2GD und II 3GD zu vermeiden.

Top